Solaranlagen mieten

Eine Alternative zum Kauf einer Solaranlage

Mit dem Mietmodell der MEP Werke decken Haushalte einen Großteil ihres Eigenverbrauchs mit selbsterzeugtem, grünem Strom vom eigenen Dach. Während die Strompreise der Energieversorger Jahr für Jahr steigen, bleibt der Strom aus der eigenen Solaranlage durch die MEP Preissicherung für die gesamte Mietzeit immer gleich günstig.

Alle Wartungen während der 20-jährigen Vertragslaufzeit sowie der „All-Risk-Versicherungsschutz“ der Allianz sind im monatlichen Mietpreis inbegriffen.

Mit der MEP Miet-Solaranlage erhält der Kunde eine Photovoltaikanlage für sein Hausdach ab einem monatlichen Festpreis von 49,-Euro. Nach einer Mietdauer von 20 Jahren kann er auf seinen Wunsch hin Eigentümer der Solaranlage werden.

Solaranlagen von MEP

Passend zu den Bedürfnissen des Kunden

Auf Stromverbrauch und Nutzungsverhalten angepasst, bieten die MEP Werke Solaranlagen von 2 kWp bis 9,98 kWp zur Miete an. Die Anlagen sind so dimensioniert, dass sie von der EEG-Umlage befreit sind. Der Kunde kann so seinen Eigenverbrauch maximieren und speist nur einen möglichst geringen Teil des selbstproduzierten Stroms in das Netz ein.

Produktumfang:

  • MEP Solaranlage
  • Leistungsgarantie für verbaute Komponenten innerhalb der Grundmietdauer
  • Sonderleistungen bei Bedarf wie kundenorientierte Modulbelegung, verschiedene Umbaumaßnahmen, falls vom Energieversorgungsunternehmen vorgeschrieben
  • Allianz Versicherung (während des Transports, der Installation und der gesamten Mietdauer)
  • Wartung und Service für 20 Jahre

Das bietet die MEP Solaranlage:

  • Polykristalline-Qualitäts-Solarmodule
  • Qualitäts-Wechselrichter
  • Langlebige und witterungsbeständige Unterkonstruktion (Edelstahl, Aluminium)
  • Solarkabel mit hoher Witterungsbeständigkeit (UV- und Ozonbeständigkeit) inklusive Erdungskabel
  • Montage der Solaranlage vom Dach bis zum Zählerschrank (DC + AC-Anschluss)

Schon tausende Anlagen deutschlandweit verbaut

Zufriedene Kunden der MEP Werke

Familie Antesberger/Münstermann aus Karlsfeld
4,0 kWp-Anlage
Herr Schmidt aus Anzing
3,5 kWp-Anlage
Frau Köhler aus Würzburg
5,0 kWp-Anlage
Herr Eßberger aus Moosinning
2,5 kWp-Anlage
Herr Roth aus Euerbach
2,5 kWp-Anlage
Frau und Herr Negele aus Augsburg
4,0 kWp-Anlage
Herr Nerlinger aus Augsburg
2,5 kWp-Anlage
Frau Simon-Kobelt aus Grasbrunn
5,0 kWp-Anlage
Herr Preß aus Kösching
5,5 kWp-Anlage
Herr Katzenberger aus Euerbach
2,5 kWp-Anlage
Herr Popp aus Bergheinfeld
2,5 kWp
Herr Auer aus Ergoldsbach
6,0 kWp-Anlage

Enormes Marktpotential

Neue Zielgruppen für die Solarbranche

Das MEP Miet-Solaranlagenmodell eröffnet dem Solarmarkt einen völlig neuen Interessentenkreis und ein breiteres Marktpotential. 41 Prozent der befragten Personen, die sich für eine unabhängigere und dezentrale Stromversorgung interessieren, schrecken bis dato vor den hohen Anschaffungskosten bzw. der Notwendigkeit der Finanzierung einer Solaranlage zurück*. Durch das MEP Mietmodell werden Solaranlagen auch für diese Kunden interessant.

Zudem vereinfacht das Mietmodell das komplexe Produkt der Photovoltaikanlage für Kunden erheblich. Der Hauseigentümer erhält für einen monatlichen Mietpreis ein Komplettpaket und muss sich um nichts Weiteres kümmern.

* Quelle: TNS Emnid im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), August 2013

Wirtschaftliche Vorteile für den Kunden

Stromkosten sparen

Der Kunde profitiert in mehrfacher Hinsicht vom Betrieb einer MEP Solaranlage. Zum einen, durch den über 20 Jahre fixierten Preis, der ihn vor steigenden Stromkosten schützt. Zum anderen, durch die Gewissheit, keine Rückstellungen für Ersatzteile und Reparaturen bilden zu müssen.

Fixierung des Strompreises für den Eigenverbrauch über 20 Jahre:

  • Keine Rückstellungen für Ersatzteile und Reparaturen
  • Kein zusätzlicher Versicherungsaufwand
  • Schnelle Hilfe, wenn die Anlage nicht funktioniert
  • Vergütung für den Strom, der in das öffentliche Netz eingespeist wird